Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 664.

  • Das ist meine 5,5-Liter-Glasvase, mit einem Deckel aus Bastlerglas und einem Luftröhrchen würde ich das betreiben wollen. ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162 Die Vase kommt dann in eine Kunststoffbox und wird von außen auf zunächst 25° geheizt, wenn die Larven drin sind, dann langsam auf 28-29°C. So mein Plan... Edit: Die Larven schwimmen selbsttätig wunderbar! Ich würde das eh nur dafür nutzen, daß sich das Futter nicht komplett unten absetzt.

  • Die Fütterung hatte ich so auch gefunden, das steht ja bei Google-Books drin. Dieses Gefäß deckt sich dann ja mit der Kugelvase halbwegs. Wobei dann noch nicht geklärt ist, wie man sie in die Megalopa bringt. Aber da kann man ja noch bißchen herumprobieren Ich hatte mir das so gedacht, daß ich in der Kugelvase mittig am Boden das Luftrohr anbringe (senkrecht). Es darf nur echt nichts da sein, was eckig ist, woran das Rostrum kaputt gehen kann.

  • Moin Rainer, kannst du mal in der Zuchtbibel nachgucken, ob da irgendwo noch was zu den Zuchtgefäßen steht? Der Text auf den Seiten 497-498 über N. maculatus/oshimai steht mir bei Google-Books zur Verfügung.

  • Bei mir sind die Bilder da. Ich habe sie auch im Forum hochgeladen Habe jetzt am Laptop, Tablet und Handy geguckt, überall da. Edit: Ich habe die Fotos alle gelöscht und noch mal hochgeladen. Jetzt zu sehen? Ansonsten habe ich keine Lösung, kenne mich mit Forenstrukturen auch nicht wirklich aus.

  • Moin... Ich hatte mir im März ein Neopetrolisthes-Weibchen für mein vorhandenes Männchen gekauft. Wie ich feststellen konnte, war das Weibchen tragend und ich 4 Tage nach dem Erwerb des Krebses "Larvenmama". ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162 Neopethrolistes haben eine verkürzte Larvalentwicklung mit 2 Zoëa-Stadien und der Megalopa. Die Umwandlung zur Megalopa ist bisher im Labor noch nicht geglückt. Was ich herausgefunden habe, ist, daß die Temperatur recht hoch sein soll,…

  • Caprella mutica

    Stef - - Garnelen, Krebse und Mollusken

    Beitrag

    Moin Rainer, ich bin auch immer noch am lesen über die kleinen Caprella, ich habe auch noch viele Artikel auf Halde, durch die ich mich noch durchlesen werde. Teilweise sind diese aber sehr widersprüchlich Da das meiste auf englisch ist und mir da leider noch Fachvokabular fehlt, dauert das noch eine Weile Im Moment beobachte ich noch sehr viel und mache viele Fotos und Videos. Auf jeden Fall sind sie was ihren Lebensraum angeht, nicht so wählerisch wie die Caprella von D. Knop auf den Gorgonien…

  • Caprella mutica

    Stef - - Garnelen, Krebse und Mollusken

    Beitrag

    Ich hatte vom Borkumer Aquarium Ende Februar ein paar Caprella mutica bekommen. Das sind kleine Krebstiere, die eng mit den Mysis und Flohkrebsen verwandt sind. Zu züchten -im engeren Sinn- gibt's da nicht viel, da die Caprella lebenden Nachwuchs zur Welt bringen. Erkennbar waren 4 Weibchen und 2 Männchen, wobei auch noch ein paar Nachwuchstierchen in dem Algenbüschel dabeigewesen sein können. Caprella mutica stammen ursprünglich aus Japan, breiten sich aber rund um die Welt aus, in den etwas kä…

  • Ömpf, ich dokumentiere nichts Sollte ich aber auch mal tun.

  • Gratulation!

  • Den derzeit 3 laufenden Behältern geht's immer noch gut. Im älteren Behälter sind jetzt noch 15 große Zoëa-Larven übrig, hier verwende ich weiterhin das nat. Meerwasser ohne UV-C Behandlung. Der Großteil der Larven hat zwar nicht überlebt, aber es scheint so zu sein, wenn sie über einen gewissen Punkt rüber sind, sterben sie nicht mehr so leicht. Die Larven haben jetzt schon eine ordentliche Größe, schaut so aus, als würde sie sich in den nächsten Tagen für die Megalopa fertig machen. In den bei…

  • Moin Wolfgang, die Palaemon-Larven haben das Vitellus gut vertragen. Ich dachte, ich tue den Megalopa was gutes *seufz* Das künstliche Meerwasser war ein Schuß in den Ofen Nach und nach sind die Larven eingegangen, irgendwas fehlt darin und wenn's die Kieselalgen sind. Verpilzt waren die Larven nicht. In dem Glas mit natürlichem Meerwasser schwimmen noch 16 Zoëa-Larven, denen geht's auch noch gut. Der Pilz hatte aber den Großteil der Larven dahingerafft ------------------------------------ Nach …

  • Meine 29 Megalopa sind tot, gekillt vom Futter. Ich hatte am Mittwoch zusätzlich mittags eine miniwinz Menge Vitellus dazugegeben und abends waren alle tot crying.png Ich hatte das ja auch schon an die Garnelen (Palaemon) verfüttert, ganz normal wie immer belüftet (wie bei den Garnelen auch), und zack alles hinüber crying.png ---------------------- Bei den verbliebenen Gläsern geht's den Larven im natürlichen Meerwasser -trotz Pilz- am besten. Ich hatte hier pilzbedingt große Ausfälle, aber der …

  • Die Larven im Kreisel haben einen Drehwurm bekommen und sind alle hinüber. Ich hatte das ja schon öfter, daß Larven den Kreisel nicht mögen. Nach einem Tag war schon ein guter Teil tot, die die noch lebten waren überhaupt nicht mehr positiv phototaktisch Die anderen Larven, die wie gewohnt in den belüfteten Gläsern waren, schon. Und die Larven, die im natürlichen Meerwasser leben, sind schon wieder mit Pilzen gefallen Die im künstlichen Meerwasser nicht.

  • Hier noch mal die fertige Megalopa auf dunklem Untergrund: ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162

  • Am 18. Tag ging's mit der Megalopa los: ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162ifmn.net/for…

  • Danke!! Zwischenzeitlich hatten etliche Larven wieder diese fädchenartigen Strukturen, die wohl wirklich Pilze sind: ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162 ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162 ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162 Siglinde (auch im MeWaLex aktiv) brachte eine Vermutung von Lagenidium ins Spiel, das sieht dem ganzen schon recht ähnlich. Ein Behandlungsvorschlag sind fast-Süßwasserbäder. Zitat von M. Wolfinger: „Infizierte E…

  • Clownfisch Zuchtform - longfin

    Stef - - Fische

    Beitrag

    Wenn Clownfisch, dann nur die natürliche Färbung. Auch keinen Picasso und sonstiges Gedöns. Aber der Mensch muß immer alles verschlimmbessern.

  • Karin hatte die mal nachgezüchtet, die Ausbeute ist aber seeehr gering.

  • ...und noch ein paar Mikroskopfotos: Tag 1: ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162 ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162 Die Krabbenlarven sind einfach zu dick (kugelig) fürs Mikroskop Deckgläschen drauf macht's nicht besser, dann sind'se platt und haben null Struktur mehr. Tag 2: ifmn.net/forum/index.php?attac…5939a507d0753a72745bae162 (tote Larve unter dem Mikroskop) Tag 3: Eine tote Larve mit Auflicht plus Taschenlampe (das Auflicht ist sehr schwach). ifmn…

  • Noch so ein sich rasend schnell verbreitendes "Ungeheuer" aus Asien, Hemigrapsus sp. (keine Ahnung ob H. takanoi oder H. penicillatus), ich kann die nicht unterscheiden, aber es sollen wohl wirklich zwei unterschiedliche Arten sein. Die 3. Art -Hemigrapsus sanguineus- läßt sich aufgrund der gestreiften Beine leicht von den anderen beiden Arten unterscheiden. In Norddeich sitzen die Uferkrabben überall, zwischen den Austern im Hafen und unter den Steinen der Buhnen, einen Stein hochheben und ein …

Alle Foren als gelesen markieren