Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 791.

  • Versuch nacht kluch ich habe in allen Stadien meiner LEK Larven immer 'sterile' Becken. In denen nur Wasser, Futter und die Belüftungs-Optionen drin sind. (Luftrohr im Kreisel für Strömung und Sauerstoff. Blubberstein(e) im Übergangsbecken. Also keine laufenden Aqauirien mit allem Zupp und Zapp. Daher weiss ich nicht, wie sie sich darin entwickeln.

  • Zitat von RisusSardonicus: „[...] Was mich am meisten beeindruckt hat, ist, wie gut die Megalopa Larven mit der Strömung im Aquarium zurecht kommen. Außerdem könnte die Tatsache interessant sein, dass sie aktiv versuchen sich im dunkeln zu verstecken. Im Aufzuchtbecken hatten die Tiere hierfür gar keine Möglichkeit. [...] “ Also dass sie gut mit Srömung klarkommen, kann ich von meinem Landeinsiedlerlarven bestätigen. Dass sie sich aktiv im dunklen verstecken kann ich von meinen LEK Larven und LE…

  • Synchiropus Splendidus Zucht

    Curlz - - Fische

    Beitrag

    Hallo Felicia, viele hilfreiche Tipps wurden Dir schon genannt. Vor allem das mit dem "weniger Larven ist mehr" habe ich Anfangs auch nur schwer beherzigen können. Dann jedoch festgestellt, dass weniger Larven tatsächlich erfolgsversprechender sind. Wenn auch immer noch kein Garant. Tja ... auch ich habe mir direkt eine schwere Art für meine Nachzuchtversuche gesucht. Nix fischiges, denoch spielt das Meerwasser eine große Rolle. Daher drück ich Dir die Daumen! Mut und Einsatz werden manchmal bel…

  • Hallo zusammen, das hab' ich natürlich auch gelesen und gemacht. Allerdings beschleunigt es bei den LEK Larven nix. So wie sie manche Art fast immer extakt am 20. Tag zur Megalopa Umwandeln interessieren sie sich am Tag x für die Häuser. Zwar kann ich da keine ganz konkrete Aussage machen, bei meinen C. violascens Larven war es aber immer im gleichen Zeitraum. D.h. also wenn direkt am 20 Tag welche reintut, interessiert das die Megalopa nicht. Ab dem 25 Tag schon eher. Sie üben zwar schon recht …

  • Huhu Steffi, und auch nett anzusehen

  • Huhu Steffi, da kann ich mich nur anschliessen. TOP

  • huhu Steffi, danke. ah also direkt von der Quelle. Klasse Sache. Schade um die Navi-Larven. ich freu mich auch weitere spannende Berichte von Dir.

  • Hallo Steffi, oh das klingt wieder spanned. Sieht toll aus, die Navi-Krabbe Ich finde es so klasse, dass Du jeder Krebs- und jeder Krabbe Larve eine Chance gibst wo bekommst Du all die lustigen Krebs-Krabben-Tiere her? Und sie scheinen sich wohl zuu fühlen, sonst gäbe es nicht so viele Larven

  • huhu, naja zumindest werden diese Landeinsiedlerkrebse nicht in die Häuser gezwungen! Ich kenne das Video schon etwas länger - es ist eine Werbeaktion. Ich bin mir jedoch immer noch nicht sicher ob ich das gut finden kann oder soll. Und ob die Kartoffelstärke den Abdomen mit den Atemorgangen stören kann. Wie sich Salzwasser darin verhält und so. #Fakt: besser als den Müll, den manche tragen (müssen), auf jeden Fall

  • *Achtung: alles meine Therorien* Da ich ja leider nicht über ein wirklich gutes Mikroskop verfüge, kann ich immer noch nicht sagen, ob das Larvensterben bei meinem Landeinsiedlerkrebsen an Keimen/Bakterien, Parasiten oder doch Häutungsproblemen lag. Ich berichtete ja oft von den "Fusseln" die an den Larven klebten und sie bei der Häutung zu stören schienen. Ich ging bon Bakterien o. Ungeziefer aus. Meine mittlerweile aber, dass es 'nur' Häutungsreste sind, die sich nicht gut lösen (warum? keine …

  • huhu zuzsammen, ja die sehen gut aus. Diese "Form" wird bei meinen Landeinsiedlern bevorzugt. Ob das bei marinen Einsiedlern auch so ist, weiss ich nicht. Wäre aber was @ Robert- Bei den adulten ist es so, dass sie zur Not alles nehmen was schützt. Ich denke diesen Instinkt haben die Megalopa Larven auch schon. Also auch wenn das nicht die bevorzugten Häuser sind, so ist der Schutz doch erst mal vorrangig. @Steffi: Also wenn Du wiklich Sackweise davon hast, nehme ich gerne eine Handvoll (und Spe…

  • Hallo zusammen, ich für meinen Teil denke, dass die Fütterung vor allem in den ersten Zoea Phasen wichtig ist. Damit sie in der Megalopa Phase kräftig genug sind. (Die Umwandlung zur Megalop ist sicherlich 'anstrengend'.) Als ich Versuche mit lebenden Algen gemacht habe, hatte ich das Gefühl, dass die Larven das gar nicht mochten oder gut vertragen haben. Ich hatte immer ein wenig Phyco Pure verfüttert. Frisch geschlüpfte saubere INVE Artemia (ohne Zusätze zum Schlüpfen gebracht, 2 x täglich neu…

  • Hallo Steffi, *Daumen sind natürlich gedrückt* Echt lustig, obwohl die den LEK larven ähneln (optisch) schwimmen sie tatsächlich anders.

  • Elacatinus puncticulatus

    Curlz - - Fische

    Beitrag

    huhu Brigitte, es ist wirklich total süss! wie groß / klein ist Chingachgook denn jetzt?

  • huuh Wolfgang, naja ich führe meinen Blog und eine Art "Tagebuch" in unserem Landeinsiederkrebs-Forum. - Im ersten erfolgreichen Nachzucht-Versuch haben es 17 an Land - jedoch nur 15 die endgültige Umwandlung geschafft. (C violascens) - Im zweiten erfolgreichen Nachzucht-Versuch haben es um die 10 Stück an Land - jedoch nur 2 die endgültige Umwandlung geschafft. (C. violascens) - Im dritten erfolgreichen Nachzucht-Versuch hätte es vermutlich keiner an Land geschafft - wir beschlossen die verblie…

  • und hier noch er Einzelne, der etwas roter und kleiner aussah. Leider weiss ich aktuell nicht in welchem Haus er steckt oder sich doch schon als C. violascens geoutet hat... ifmn.net/forum/index.php?attac…4fef95f34f49df3deb0b639f7

  • Looong time no see.... Hallo zusammen, irgendwie fehlte mir die Zeit weiter zu berichten. Drei Versuche auf einmal war dann doch etwas viel und vor allem verwirrend... Verwirrend, weil ich a) nicht genau weiss welche der 4 Larven-Fuhren welcher Art entsprang. Und b) ich nicht genau nachvollziehen kann von welcher Larven-Fuhren die Nachzuchten sind. Es könnte wie folgt gewesen sein: Versuch Nr. 17: (2 zeitgleiche Larven-Fuhren) - 17a Larven aus dem großen Doppel-Terra: C. violascens (recht sicher…

  • Elacatinus puncticulatus

    Curlz - - Fische

    Beitrag

    Huhu, wirklich süss! Da könnt ich mich auch nicht dran sattsehen Weiterhin alles Gute gewünscht und viel Glück und Erfolg für weitere Elacatinus puncticulatus Nachzuchten!

  • huhu, *wie immer begeistert*

  • Huhu Ihrs *hahaha* Wodka Methode Bei meinen Larven dauern die Umwandlungen etwas länger, aber die finale Umwandlung zur Megalopa finde ich da auch immer spannend. Wie schnell sich dann alles ausbildet. Wenn man dass dann noch in so tollen Fotos festhalten kann, umso besser

Alle Foren als gelesen markieren