Keramischer Absaugschutz

    • Keramischer Absaugschutz

      Hallo Leute!

      Beim Absaugen von Zuchtbehältern habe ich mir bisher damit beholfen, dass ich ein Artemiasieb in den Behälter hielt und das Wasser aus seinem Inneren absaugte. Sind die Larven schon größer, kann man auch größere Maschenweiten verwenden und so z.B. übrig gebliebene Artemien absaugen ohne die Larven zu gefährden. Gut funktionier auch, einen gröberen Luftausströmer in der Gegenrichtung zu benutzen und durch ihn hindurch Wasser abzusaugen. Hierzu verwende ich die hier schon vorgestellte Saugflasche. Der Nachteil der Siebmethode ist die etwas umständliche Handhabung, vor allem aber, dass die Siebe in kleinere Behälter wie Acrylglas-Zylinder nicht hineinpassen. Die Luftausströmer wiederum verstopfen recht schnell und machen das Absaugen mühsam.

      Nun hat mir Rainer von der Interzoo einen Block Filterkeramik mitgebracht, der extrem porös und wasserdurchlässig ist. Im Gespräch kamen wir auf mein oben dargestelltes Problem(chen) und er hat mir auch noch einige Kugeln aus diesem Material zukommen lassen, die nicht ganz so grobe Poren wie das Blockmaterial aufweisen und daher für Larven weniger gefährlich sind. Ich habe in eines dieser "Keramikeier" ein Loch von ca. 8 mm Durchmesser gebohrt. Das geht mit einem Allmat- oder Steinbohrer sehr leicht. Man muss lediglich aufpassen, dass die Kugel nicht zerspringt. Mit Polymorph habe ich ein Ende wieder verschlossen und am anderen ein Luftröhrchen eingeklebt. Das Teil wird an die Saugflache montiert und in das Zuchtgefäß gehängt. Das Wasser läuft fast widerstandsfrei durch, was das Absaugen erheblich erleichtert und beschleunigt. Auch Schwebstoffe gehen durch, ohne das Teil zu verstopfen. Sogar kleine Artemianauplien habe ich in der abgesaugten Flüssigkeit schon gefunden. Das zeigt aber auch schon die Einschränkung: Für sehr kleine Larven könnte es gefährlich werden, insbesondere, wenn man mittels Saugflasche eine starke Saugkraft erzeugt.

      Anbei noch zwei Bilder.

      Gruß

      Wolfgang
      Bilder
      • Keramikei.jpg

        610,13 kB, 1.200×1.092, 76 mal angesehen
      • Ansaugschutz.jpg

        525,26 kB, 1.200×734, 56 mal angesehen
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Hallo Geri,

      das mit dem Stress kenne ich nur zu gut und wir werden ja beide nicht jünger :D .

      Lindenholzausströmer gehen schon, sind aber nicht ideal. Da ich die Saugflasche verwende, kann ich einen höheren Unterdruck erzeugen, so dass auch feine Ausströmer klappen. Das ist aber mühsam. Es gibt aber auch etwas gröbere Holzausströmer mit größeren Poren, die dann nicht so schnell verstopfen. Allerdings schwillt das Holz, wenn es nass wird, was in einem Abschäumer gut ist, weil es dann sehr feine Blasen gibt. Beim Absaugen ist das blöd. Mit zwei Maßnahmen kann man die Verwendungsdauer etwas verlängern. Nach dem Absaugen nehme ich das Teil aus dem Zuchtbecken und hänge es in sauberes Süßwasser. Dann blase ich in die Saugflasche, so dass der Schmodder aus dem Ausströmer hinausgedrückt wird. Anschließend wird er getrocknet, um das Anschwellen des Holzes zu verhindern.

      Besser geeignet sind da Keramik-Ausströmer, die ich aber auch so behandle. Auch da gibt es sehr feine, die die Cops nicht durchlassen. Eine kleine Auswahl meiner Sammlung habe ich fotografiert (s.u.).

      Ich habe mir auch aus einem Stück PVC-Rohr (20 mm), einem Luftröhrchen, etwas Gaze und 2 Ringen aus Silikonschlauch einen Ansauggkorb gebastelt. Der Vorteil ist, dass ich die Gaze auswaschen und auswechseln kann. So kann ich je nach Bedarf feinste, mittlere oder gröbere Gaze verwenden. Gut eignen sich dafür z.B. Stückchen aus zerrissenen feinen Keschern. Anbei noch ein paar Bilder zur Veranschaulichung.

      Gruß

      Wolfgang
      Bilder
      • Ausströmer.jpg

        600,28 kB, 1.200×1.020, 46 mal angesehen
      • Korb1.jpg

        403,06 kB, 1.200×1.051, 45 mal angesehen
      • Korb2.jpg

        451,56 kB, 1.200×1.016, 42 mal angesehen
      • Korb3.jpg

        400 kB, 989×1.200, 46 mal angesehen
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!