Crangon crangon, die Krabbenbrötchen-Garnele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Steffi,

      das ist sehr fein! Willst du jetzt in der Nordsee Besatzmaßnahmen machen wie die Angler im Forellen- oder Karpfenteich :D ? Oder ist das dein Deal mit dem Kutter? Du lieferst "Krabben" und sie im Gegenzug den Beifang :rolleyes: .

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Nö, die bleiben hier ^^ Erwachsene Crangon vom Kutter lassen sich nur sehr schwer ans Aquarium anpassen. Von 20 packt das vielleicht eine.
      Ich habe jetzt die kleinen Nachzuchten plus die, die beim Wasserholen als Beifang in den Kanistern landen. Die sind auch noch klein, meist um die 15mm, also ein wenig größer als meine Nachzuchten. Bei denen habe ich keine Ausfälle, sie fressen Frostfutter und Tiggerpods, sind absolut unkompliziert. Wenn sie ca. 2-2,5cm haben, setze ich sie vom 6-Liter-AQ ind mein 50-Liter-Nano um.
      Viele Grüße,
      Steffi