Phytoplankton Synechococcus Zucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Phytoplankton Synechococcus Zucht

      Hallo Leute,
      Bin auf der Suche nach ein Paar Tipps in Sachen Synechococcus Zucht. Im Internet findet man ja leider fast nichts über die Zucht dieser Phytoplanktonart. Bin dann über dieses Forum gestolpert und hab mich gleich angemeldet. Aber als aller erstes werde ich mich mal vorstellen.
      Ich heiße Wolfgang, komme aus Salzburg und seit ca. 4 Monaten mein neues 400L SPS / LPS Becken. Betrieben wird es mit der KZ Methode.
      seit ca. 2 Monaten gebe ich Täglich Synechococcus in mein Becken, und es hat mir wirklich sehr geholfen. Die Farbgebung meiner Korallen wurde nochmal Intensiver und die Kleinstlebewesen haben sich um das doppelte vermehrt.
      Habe mich vot ca. 3 Wochen dazu entschlossen selber zu züchten. Habe mir einen Knepo Reaktor geholt und insgesammt 4L Starterkultur.

      Jetzt hatte ich das Problem das mein Phytoplankton das Nitrat nicht mehr abgebaut hat, es aber auch noch nicht fertig war. Ist es möglich, dass ich es überdüngt habe? auch bei auffüllen mit aufgesalzenem UO Wasser wurde zwar der Nitrat gehalt geringer aber er Stand dann wieder auf einem Fixen wert.
      ich werde jetzt mal alles ganzgenau erklären, wie meine Anlage aussieht und wie ich vorgegangen bin.

      Meine Anlage:
      1x 14L Knepo Reaktor
      1x Luftpumpe
      1x 1 Micron Sedimentfilter, um die Luft bevor es in den Reaktor gelangt zu reinigen.
      1x Standart LED von Knepo.
      1x 48 Micron Phytoplankton filter von Knepo
      Dünger f/2 Guillard Konzentrat

      Mein Vorgehen:
      Also hab den Reaktor mit Natriumhypochlorit und Essigsäure gereinigt und anschließend mit Osmosewasser durchgespült.
      danach alles getrocknet und 2L Osmosewasser mit 70g Tropic Marin Pro Reef Salz aufgesalzen und abgekocht um alle restlichen Keime zu vernichten.
      Osmosewasser auf Raumtemperatur abkühlen lassen und 1:1 mit der Starterkultur in den Reaktor gegeben.
      Beleuchtet wird 20 Stunden am Tag. 25Watt Heizstab ist auch im Reaktor. Mir hat der Heizstab ausversehen das Phyto... auf 29 Grad erhitz. Könnte das die Ursache sein?
      beim neuen Ansatz habe ich den Regler auf 24 Grad eingestellt.
      Der Reaktor wird jede Woche gereingt. Allerings verwende ich jetzt statt Essigsäure Essigessenz.
      Zu der Luftzufuhr: Wie oben schon geschrieben, habe ich gleich nach dem Luftfilter einen 1 Micron Sedimentfilter, der die Luft nochmals reinigen soll. Belüften tue ich mit ca. 12 Blasen pro Sekunde. Also da geht´s schon etwas wilder zu im Reaktor.

      Wäre echt nett wenn Ihr mir bei der Fehlersuche helfen könntet, oder ein Paar Tipps hättet wie ich meine Zucht besser machen könnte.

      Grüße Wolfgang :P
    • Hallo Wolfgang,

      erstmals Servus.

      Kennst Du dieses Dokument moritz.botany.ut.ee/~olli/b/Fu07.pdf

      Habe folgenden Hinweis hier gefunden:

      This study explored the effects of the major growth parameters for Synechococcus elongatus PCC7942 for the purpose of maximizing cell growth. Preliminary studies in shake flasks revealed that an optimization of components in BG-11 growth medium resulted in no significant improvements for the specific growth rate and biomass concentration. However, an optimal temperature of 33 °C and light intensity of 120 μE/m2·s provided a maximum specific growth rate of 0.052 h-1 and a maximum biomass concentration of 0.50 g/L. Further studies of light intensity, CO2 concentration, and gas flow rate in a 1 L airlift photobioreactor showed that air enriched with 5 % CO2 with a flow rate of 1 L/min, temperature of 33 °C, and light intensity of 6 μE/m2·s achieved a maximum in biomass concentration of 1.07 g/L with a specific growth rate of 0.026 h-1. The specific growth rate and biomass concentration diminished when CO2 concentration and light intensity increased above 5 % and 120 μE/m2·s, respectively. CO2 absorption experiments also revealed that growth was significantly limited by CO2 when supplied with air, whereas 10 % CO2 lowered the pH and consequently reduced the specific growth rate. Application of a 12:12 hour light-dark cycle resulted in a significant drop in biomass growth.

      Evtl. solltest Du Co2 düngen. und ggf. die Blasenzahl reduzieren.
      Happy reefkeeping and breeding


      Rainer


      www.reefnutrition.de
      Shop
    • Hallo Rainers,

      Nein diese Seiten habe ich nicht gekannt.

      Sind sehr aufschlussreich. Aber in den Bericht steht das eine Optimale Wassertemperatur (33 Grad) haben sollte.
      Reagieren Synechococcus nicht empfindlich auf Wärmere Temperaturen und sterben ab?

      Habe gestern Abend schon die Blasenzahl vermindert. Werd das mal beobachten, wie dich das entwickelt.

      Von wo kauft Ihr immer eure Starterkulturen?

      Grüße Wolfgang

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salti ()