Malachitgrünes Phytoplankton!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Malachitgrünes Phytoplankton!

      Hi!

      Habe einen Ansatz von einem malachitgrünen Phyto bekommen, Herkunft unbekannt, Name sowieso.
      Hat wer so etwas, habe diese eigenatige Farbe noch nicht gesehen.
      Werde versuchen ein Foto zu machen, wenn der Ansatz steht, vemehrt sich jedenfalls sehr schnell.

      Danke
      Gruß Geri
    • Hi Geri!
      Mach mal ein Foto oder noch besser: Bring was mit :D. Das Farbempfinden der Menschen kann nämlich stark differieren. So weiß ich bis heute nicht, was Rainer kürzlich mit einer Scheibenanemone "rosagrün" meinte :D.

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfgang S ()

    • Hi Wolfgang!
      Ja, werde besser ein Safterl mitnehmen, bei der Beleuchtung des Reaktors scheint es plötzlich nicht mehr so blaugrün, wie es vorher war.
      Die Flasche war weiß, wo es drinnen war, also keine blaue Flasche und getrunken hatte ich vorher auch nichts. :D
      Jedenfalls vermehrt es sich schneller als unsere üblichen Algen.

      Gruß Geri
    • Hallo Martin!

      Der Ansatz, den mir Geri mitbrachte, hat sich anfangs rapide vermehrt, jetzt macht er etwas "Spuchten" und ist auch nicht mehr so ganz "malachitig". Ich habe die Vermehrung aber derzeit auch nicht so ganz intensiv betrieben. Wenn man das Plankton nicht in Bewegung hält, setzt es sich allmählich ab. Die Zellen sind sehr klein.
      Willst du es auch probieren? So 250 ml könnte ich dir schon zukommen lassen.

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Hi Wolfgang und Rainer

      Klingt interessant :) da nehm ich gern mal ne Probe, Übergabe in Stuttgart klingt doch nach einer guten Idee :).

      Ich hab auch noch ein unbestimmtes Phytoplankton in Kultur, wächst eher langsam und bildet mehrzellige Kolonien - in kleinen Gefäßen wirkt es eher blaß, aber bei 40cm sieht man auch nicht mehr durch :). Wenn es sich absetzt (das dauert aber) sind die Copepoden ganz begeistert von dem Schlamm ;). (aber von welchem Schlamm sind Cops nicht begeistert ? :D)

      Grüsse Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von seegraswiese ()

    • Original von Wolfgang S
      Hallo Martin!

      Ich habe vorhin das gallegrüne Phyto dem Rainer zu treuen Händen übergeben. Ich hoffe, er verschüttet oder trinkt es nicht bis Samstag. :D

      Gruß

      Wolfgang


      Hi wolfgang!

      Rainer trinkt das sicher nicht, hat ja beim Treffen schon verweigert. :D

      @Martin!

      Viel Spaß mit Galoploropsis, dem Gallensafterl. :D

      Gruß Geri
    • :D die Farbeschreibung finde ich passt recht gut.

      Danke für das Phyto ... schwimmt hier schon in meiner Blubbersäule und vermehrt sich dann hoffentlich auch bald :)

      Grüsse Martin

      Wenn ich mal wieder zum fotografieren komme, werde ich versuchen ein Bild der Algen einzustellen.
    • Hi Martin!

      Das Safterl ist der Hammer, ich stehe auf diese Farbe, sticht richtig aus den anderen Phytobehältern heraus. Jetzt sieht es bei mir richtig wie in einer Alchimistenküche aus, fehlt nur mehr der Rauch aus den Behältern. :D
      Viel Spaß mit Galeopsis ;)

      Gruß Geri
    • Hallo Frank!

      Wieso schreibst Du galeopsis?
      Das ist eine Anspielung auf Gallensaft (wegen der Farbe) und nix Ernstes. :D

      Bei mir macht dieses Phyto übrigens Spuchten. Nachdem es zunächst ganz gut lief, ist mir mehrfach die Kultur zusammengebrochen. Jetzt probiere ich mit dem Rest eine wenig rum mit den Parametern Licht, Temperatur, Dichte. Wenn ich mal wieder einen gallegrünen Ansatz hochbringe, mache ich ein Foto. Vielleicht hat aber Geri noch eine fotografierbare Menge. Geri?

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Hi Frank!
      Sorry, meine Verarschung, aber meine Phantasie hat da wieder einen Streich gespielt.
      Wußte gar nicht, daß es das auch wirklich gibt. :D

      @all!
      Habe damit schon herum experimentiert, bin trotzdem auf den Schluß gekommen, daß es durch die Leuchtstoffröhren vom Reaktor am besten wächst, da vermehrt es sich schneller als andere Phytoplanktonarten.
      Weniger Licht und wenig Bewegung (lagert sich ab) bringt es nicht, bei leichten bodeln und 16:8 Beleuchtung wächst es super.
      Temperatur liegt bei 20-25°.
      Momentan bin ich ja ziemlich im Einsatz, aber etwas Zeit habe ich doch für das Plankton gefunden. ;)

      Gruß Geri
    • Original von geri
      Hi Frank!
      Sorry, meine Verarschung, aber meine Phantasie hat da wieder einen Streich gespielt.
      Wußte gar nicht, daß es das auch wirklich gibt. :D

      @all!
      Habe damit schon herum experimentiert, bin trotzdem auf den Schluß gekommen, daß es durch die Leuchtstoffröhren vom Reaktor am besten wächst, da vermehrt es sich schneller als andere Phytoplanktonarten.
      Weniger Licht und wenig Bewegung (lagert sich ab) bringt es nicht, bei leichten bodeln und 16:8 Beleuchtung wächst es super.
      Temperatur liegt bei 20-25°.
      Momentan bin ich ja ziemlich im Einsatz, aber etwas Zeit habe ich doch für das Plankton gefunden. ;)

      Gruß Geri


      Hallo Geri!
      Hoffe Du versorgst die Österreichischen Kollegen auch damit! :D
      Grüße
      Walter