Krabbenlarven beschallen?!?

  • Hallo,


    wenn ich das so lese müsste man dann künftig seine Larven beschallen.


    Gilt dies auch bei anderen Krebstieren (Garnelen etc.)?


    Gibts da eigentlich neuere Erkenntnisse (Bericht ist ja von 2012)
    Vielleicht dauert dann die Megalopa nicht mehr so lange bei einigen Arten wenn Ihnen der Lebensraum vorgegaukelt wird und .....?


    Wäre einen Versuch mal wert. Nur welche Geräusche hat der entsprechende Lebensraum?

  • Damit wir mal eine Vorstellung von den Klängen haben


    http://streaming.faz.net/migra…D&si=polopoly_public_prod



    Französische Atlantikküste: In zehn Metern Tiefe im Atlantik, ein paar hundert Meter vor einer kleinen Insel, die ihrerseits einige Kilometer vor der westlichsten Spitze der französischen Bretagne liegt. Das Knistern kommt vor allem von zahlreichen Exemplaren kleiner Garnelen der Familie der Pistolenkrebse oder Alpheiden. Es ist einer der häufigsten Klänge, die man unterwasser in Küstennähe hören kann. Aufnahme: Lucia Di Iorio, Fondation Grenoble INP, France (Aufnahme); Spektrogrammvideo: Andreas von Bubnoff


    Hier noch eine Untersuchungs zu Korallenlarven.



    Hier noch ein Link. Im Text ist auch noch ein Link zum Sound von einem gesunden Korallenriff und einem geschädigten.


    Hydrophone am Lord Howe Island Coral Reef

  • Hallo,



    kann es sein daß die langen Larvenstadien bei einigen Garnelen darauf zurückzuführen sind daß sie der Meinung sind es fehlt der geeignete Lebensraum. Und die Umwandlung dann quasi Zwangsweise erfolgt da es die letzte Möglichkeit ist???


    Hat einer aktuell welche angesetzt. Wäre ja mal einen Versuch wert.